Köln-Ehrenfeld: #reclaimyourstreet !

Statt Motorenlärm ertönt Geplapper, Geklapper und Gesang zwischen den Häuserzeilen Ehrenfelds. Was ist denn da los? Die Ehrenfelder kriechen aus ihren Wohnungen und erobern sich ihre Straßen! Früh morgens um 8 Uhr, die Sonne scheint und die Straßen sind abgesperrt, so manches Auto wird per Schlepper abtransportiert und meine zwei Halbstarken brettern auf ihren Rollern... Weiterlesen →

Ferienzeit

Das heißt nicht arbeiten. Nein, nicht einmal daran denken! Nicht mal im Ansatz und auch nicht im Traum! Zugegeben, so ein hehres Ziel lässt sich nur sehr schwer in die Tat umsetzen. Um den Absprung zu schaffen, haben wir dieses Jahr einen Sprung ins kalte Wasser gewagt. Am allerersten Ferientag brausten wir, bepackt mit unseren... Weiterlesen →

Bewegte Zeiten – Teil 3

Eine gepolsterte Jugend zwischen Blumenwiesen und Bergseen hinterlässt Spuren. Soviel geballte Idylle verlangt nach einem dramatischen Tapetenwechsel. Nichts wäre naheliegender als eine knackige Feldforschung am anderen Ende der Welt! Bitte so richtig weit weg. So weit weg, dass sich die Entfernung garantiert weder mit der Bahn noch per Anhalter bewerkstelligen lässt. Anlass: Abitur-Abschlussarbeit. Wohin? Abstecher... Weiterlesen →

„Die Kinder sollen Tango tanzen!“

Vor vier Wochen startete ich die Umfrage zu Vereinbarkeit von Tango und Familie. Der ursprüngliche Auslöser war eine Diskussion über dieses Thema auf den Seiten des Blogs „Tango Vibes Berlin“, der mich spontan auf die Idee brachte, das Thema Familie und Tangotanzen systematisch anzugehen. Innerhalb von einer Woche entstand ein Fragebogen, den ich in Papierform... Weiterlesen →

Tangomuddi does research!

Das Pseudonym „Tangomuddi“ steht, unschwer zu erkennen, für die Verbindung zwischen einem Leben als begeisterte Tangotänzerin und einem anderen Leben als Mutter zweier Kinder. Natürlich könnte ich noch wesentlich mehr Rollen aufzählen. Ehefrau, Freundin, Kollegin, etc. etc. – aber darauf möchte ich hier nicht eingehen. In erster Linie geht es mir um die Vereinbarkeit von... Weiterlesen →

„Kinder, die Rivalen des Tango?“

Tangolehrer würden das vermutlich bejahen. Als ich meinem bei einer Milonga stolz erzählte, dass ich wieder schwanger bin, fiel ihm erst mal die Kinnlade runter. Es sei ihm verziehen. Denn, wie ich im Nachhinein erfahren habe, war ich wohl gerade nicht die einzige seiner Schülerinnen, die ihre anmutige Tangogarderobe in näherer Zukunft gegen wallende Ballonkleider... Weiterlesen →

« Think global – act local » for your kids birthday party

oder : Kinder kreativ werden lassen, statt Plastikkram zu verschenken. Die Geburtstagsfeier unserer Großen steht vor der Tür. Wir als bekennende Helikoptereltern stellen uns die Frage, wie wir es schaffen, eine ordentliche Party zu schmeißen, ohne dass unsere Wohnung danach komplett saniert werden muss. Letztes Jahr gab es, neben den obligatorischen Spielen und einer Schatzsuche, eine... Weiterlesen →

Kleidertausch statt Kleiderrausch

oder: gelebte Nachhaltigkeit im Kita-Alltag Die zu klein gewordenen Gummistiefel, Jacken, Hosen etc. unserer Tochter stapeln wir für gewöhnlich in Kartons, die sich wiederum in unserem Keller auftürmen. Seit der Geburt unseres Sohnes verdoppelten sich die mit Klamotten vollgestopften Windelkartons noch, denn Freunde und Verwandte versorgen uns bestens mit den getragenen aber noch sehr gut... Weiterlesen →

Going viral – rhinoviral!

Habe ich mir so meine erste Woche als erfolgreiche Bloggerin vorgestellt? Definitiv nicht! Statt vor Inspiration überquellender Schreibwut packte mich eine vor Schnodder überquellende Kindernase. Dankeschön auch. Von wegen ich entfalte mich, nutze die so mühsam errungenen Morgenstunden zu einer fulminanten Neudefinierung meines Selbst. Mehre meine zarten Muskelansätze an Beinen und Po zu einer kraftvollen,... Weiterlesen →

WordPress.com.

Nach oben ↑

Geschichten und Meer

Die gnädige Frau wundert sich.

AnnetteWeber-Blog

Sustainable family lifestyle

FindingSustainia. Think & Action Lab

Sustainable family lifestyle